Bärenstarkes Berner Team an den SwissSkills 2020

Bis am Sonntag, 2. November 2020, fanden die ersten zwei Drittel der diesjährigen Berufsmeisterschaften SwissSkills Championships 2020 statt. Wegen der Corona-Pandemie messen sich die besten jungen Berufsleute dezentral und nicht wie geplant zentral und gleichzeitig an den SwissSkills 2020 in Bern. 40 neue SwissSkills Champions 2020 wurden bereits erkoren, bis Ende November werden 20 weitere Schweizer-Meister-Titel vergeben. Einmal mehr war der Kanton Bern mit bis jetzt 14 Gold- 10 Silber- und 6 Bronzemedaillen der erfolgreichste Kanton.Die grosse Bühne vor zehntausenden Besucherinnen und Besuchern an den SwissSkills in Bern blieb den jungen Berufsleuten zwar wegen der Corona-Pandemie verwehrt. Mit den dezentral den ganzen Herbst über stattfindenden SwissSkills Championships 2020 haben die Berufsverbände mit Unterstützung von SwissSkills aber ein würdiges Ersatzformat geschaffen. «Es ist toll zu sehen, mit welch grosser Leidenschaft die Teilnehmenden der SwissSkills Championships um die Medaillen kämpfen. Sie zeigen, was für herausragende Berufsleute die Berufsbildung in der Schweiz Jahr für Jahr hervorbringt», sagt Reto Wyss, Stiftungsratspräsident von SwissSkills.Ersatzformat für die SwissSkills in Bern. Unter normalen Umständen hätte sich letzte Woche in Bern auf dem Gelände der Bernexpo der Berufs-Nachwuchs in 75 verschiedenen Berufen und vor 120’000 erwarteten Besucherinnen und Besuchern gleichzeitig an den SwissSkills gemessen. Dieser Grossevent, der als einzigartiges Schaufenster der Schweizer Berufsbildung gilt, musste wegen der Corona-Krise in das Jahr 2022 verschoben werden. In 60 Berufen führen die jeweiligen Berufsverbände mit Unterstützung der Stiftung SwissSkills stattdessen im Verlaufe dieses Herbsts die dezentral durchgeführten SwissSkills Championships 2020 durch und erküren somit dennoch ihre Schweizer Meisterinnen und Meister. Die noch verbleibenden Meisterschaften, die grösstenteils unter Ausschluss der Öffentlichkeit in Ausbildungszentren ausgetragen werden, finden noch bis Ende November statt.

Die Berner Medaillengewinner/innen im Überblick (Stand 2. November 2020)

14 Goldmedaillen:

Fabian Leuenberger (Heimenhausen), Polymechanikern EFZ / CNC Drehen

Pascal Fretz (Langnau i.E.), Lüftungsanlagenbauer EFZ

Tabatha Pfäffli (Langnau i.E.), Gebäudetechnikplanerin Sanitär EFZ

Gil Beutler (Linden), Polymechaniker EFZ / Automation

Nathan Schmid (Adelboden), Zimmermann EFZ

Björn Emanuel Obrecht (Wangenried), Logistiker EFZ

Timon Zimmermann (Gstaad), Spengler EFZ

Dario Flükiger (Lützelflüh), rechts im Bild, Automatiker EFZ

Milena Schöni (Aefligen), Hotellerie/Hauswirtschaft

Ivo Aeschbacher (Müntschemier), Sanitärinstallateur EFZ

Tom Diggelmann (Muri), Informatiker, Web Technologies   

Fabian Baumann (Oberdiessbach) und Marc Baumberger (Koppigen), Gärtner

Ariane Aeschlimann (Uettligen), Fleischfachfrau

Madlen Portmann (Eschholzmatt/LU), Drucktechnologen/innen, arbeitet im Kanton Bern (Vögeli Druck Langnau)

10 Silbermedaillen:

Adrian Wiesli (Herzogenbuchsee), Fassadenbauer EFZ

Sara Werren (Gelterfingen), Kauffrau Hotel-Gastro-Tourismus EFZ

Luca Meyer (Homberg) und Loris Schmied Toffen), Automatiker EFZ

Marco Hofer (Eggiwil), Sanitärinstallateur EFZ

Marco Willener (Zweisimmen), Polygraf EFZ

Fitim Berniki (Überstorf), Gebäudetechnikplaner Heizung EFZ, arbeitet bei der RSZ Planung GmbH in Thörishaus

Sven Gerber (Röthenbach), Informatiker, IT Network Systems Administration

Annika Egger (Bern), Floristin

Drazan Lovrenovic, (Hindelbank), Isolierspengler

Remo Messerli (Spiegel), Koch

6 Bronzemedaillen:

Lena König (Kehrsatz), Steinmetz EFZ

Dennis Grenz (Utzenstorf), Heizungsinstallateur EFZ

Luca Heger (Wattenwil), links im Bild, Automatiker EFZ

Jan Uebersax (Heimiswil), Spengler EFZ

Priscilla Maytner (Burgistein), Restaurant-Fachfrau

Olivia Reinhard (Kirchberg), Floristin